Neutralität als sicherheitspolitisches Konzept des österreichischen Grenzraumes

Samstag, 6. Februar
10:30 bis 13:00 Uhr
Raum 104

"Neutralität nach Schweizer Vorbild": mit diesen Worten kann das sicherheitspolitische Konzept Österreichs während der Zeit des Kalten Krieges zusammengefasst werden. In der Definition desselben spielte bereits von Beginn an der Grenzraum – der ja an beide sich gegenüberstehende Machtblöcke anschloss – eine besonders große Rolle. Wurde die Neutralität als Schlagwort im Laufe der Zeit zu einem österreichischen Symbol, veränderte sich jedoch im Hintergrund der zugehörige sicherheitspolitische Schutzmechanismus und -apparat in einem für die Öffentlichkeit kaum wahrnehmbaren aber dennoch nachhaltigen Prozess, der schließlich starke Rückwirkungen auf den Grenzraum haben sollte.

Das geplante Panel will sich vor allem diesem Veränderungsprozess und seiner Verbindung mit dem Grenzraum widmen. Es soll dabei ein Zeitraum von knapp 40 Jahren (1955 bis 1991) behandelt und die einzelnen Prozessschritte exemplarisch aufgezeigt werden.

Im Mittelpunkt soll dabei vor allem das Jahr 1968, das – geprägt durch die ČSSR-Krise – als "turning point" der österreichischen Sicherheitspolitik im Grenzraum anzusehen ist, stehen. Ausgehend von diesem Jahr sollen die einzelnen Entwicklungen zeitlich davor und danach beleuchtet, analysiert und schließlich miteinander verglichen werden. Durch die jeweiligen Referenten sollen dabei einzelne Begebenheiten und Ereignisse mit starken Folgewirkungen (wie etwa grenznahe Krisen), wie auch langfristige Prozesse (Eiserner Vorhang als Symbol einer langfristig abgeriegelten Grenze) aufgezeigt und analysiert werden. In diesem Gesamtkontext soll letztlich auch der Luftraum als Sonderform des Grenzraumes, vor allem im verteidigungspolitischen Sinne, Betrachtung finden.

Die Leitfragen des vorliegenden Panels lauten: Welchen Einfluss hat der Grenzraum auf die Definition und den Wandel der österreichischen Sicherheitspolitik der Neutralität? Welche Wechselwirkungen entstanden zwischen Sicherheitspolitik und Grenzraum? Was waren die Auslöser und Elemente der Veränderung?

Verantwortung

ReferentInnen

Referate