To Secure America’s Borders: Bürgerwehren an der US-mexikanischen Grenze

In seinen Erinnerungen "Minutemen: The Battle to Secure America’s border" (2006), beschreibt Jim Gilchrist, ein ehemaliger Vietnamveteran and Gründer des "Minutemen"-Projektes in 2004, nicht nur die Entstehung und Absichten der Bürgerwehr im Bestreben um die Verteidigung der US-Grenze gegenüber undokumentiereten Einwanderern, sondern schildert zugleich seine Erlebnisse als freiwilliger Vietnamkämpfer. Deutlich wird darin unter anderem eine imaginäre und rhetorische Überlagerung von unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Ebenen. Zum einen soll ausgehend von diesem und weiteren Dokumenten der Minutemen die darin entstehenden materiellen wie auch imaginären Grenzziehungen an den US-mexikanischen Borderlands in den letzten Jahrzehnten thematisiert werden. Zum anderen wird auch die Anwendbarkeit von Konzepten wie Interzones und Heterotopien in Bezug auf die US-mexikanische Grenze überprüft.

ReferentIn(en)